Liebe Falkenseer, liebe Mitbürger, liebe Nachbarn,

Mein Name ist ……, und ich wohne seit 50 Jahren in Falkensee. Ja, ich bin jetzt seit zwei Jahren Mitglied der Alternative für Deutschland. Ich war vorher noch nie irgendwie in einer politischen Vereinigung, auch nicht zu DDR-Zeiten. Ich versuchte mich politisch unauffällig zu verhalten. Ich bin seit 40 Jahren ein Handwerker mit einem grossen Kundenstamm. Ich bin verheiratet, habe zwei Kinder und bin bereits Großvater. Meine politische geistige Heimat ist

Liebe Falkenseer, liebe Mitbürger, liebe Nachbarn,

Mein Name ist ……, und ich wohne seit 50 Jahren in Falkensee. Ja, ich bin jetzt seit zwei Jahren Mitglied der Alternative für Deutschland. Ich war vorher noch nie irgendwie in einer politischen Vereinigung, auch nicht zu DDR-Zeiten. Ich versuchte mich politisch unauffällig zu verhalten. Ich bin seit 40 Jahren ein Handwerker mit einem grossen Kundenstamm. Ich bin verheiratet, habe zwei Kinder und bin bereits Großvater. Meine politische geistige Heimat ist sozialistisch geprägt mit all den Utopien, die diese Ideologie verbreitet hat, jedoch bis heute nicht einhalten konnte. Ich habe geheiratet, Kinder gezeugt, ein Haus gebaut, Bäume gepflanzt, friedlich in Ihrer Mitte all die Jahre gelebt und habe mich mit Ihnen, meinen Nachbarn, immer gut vertragen.
Dass ich jetzt als Mitglied der Alternative für Deutschland meist von vielen in unsrer Gesellschaft, aber schlimmer noch, manchmal von Bekannten, alten Freunden und auch teilweise der Familie beschimpft werde, macht mich sehr traurig. Ich bin weder Nazi, noch rechtsradikal, noch „Dunkel-Deutscher“ oder anderweitig irgendwie beschränkt.

Ich habe nur meinen gesunden Menschenverstand, der mir sagt, dass in diesem Land, in Europa und in der Welt so einiges besonders gewaltig schief läuft.

Liebe Mitbürger, liebe Nachbarn, Sie finden in Ihrem Briefkasten das Wahlprogramm der Alternative für Deutschland. Lesen Sie das bitte aufmerksam durch, auch wenn Sie nicht Sympathisant unserer neuen Partei sind! Es könnte nämlich sein, dass einige Thesen unseres Wahlprogramms mit Ihren eigenen politischen Überzeugungen übereinstimmen. Und bitte, liebe Mitbürger und Nachbarn, lassen Sie sich nicht von unseren Gegnern, den Politiker der etablierten Parteien, den Mitarbeitern bei Funk und Fernsehen, der Gruppe der angeblichen Gutmenschen, oder der Antifa-Horden, die sich mit Trillerpfeifen oder Knüppel gegen uns wenden, aber nicht mit uns sprechen wollen, beeinflussen. Sie haben alle Angst um ihre Macht, um ihre Posten, um ihre Pfründe und schlagen deshalb mit allen Mitteln um sich und versuchen, uns zu diskreditieren und unsere Ideen schlecht zureden.
Doch viele dieser unserer Ideen werden bestimmt auch Ihre Ideen sein und damit werden Sie ebenfalls, ehe Sie sich versehen, Stück für Stück auf unsere Seite gedrängt, wenn Sie es wagen, diese Ihre Meinungen frei zu äußern. Die Leute dort wissen genau, dass wir sehr oft Recht haben, und deshalb versuchen sie ständig Lügen oder Halbwahrheiten über uns zu verbreiten. Wenn sie das nicht schaffen, werden wir wirtschaftlich oder gesellschaftlich geächtet.
Da ich Handwerker bin und von Ihnen, meinen Kunden, abhängig bin, werde ich meinen wahren Namen leider noch eine ganze Weile verschweigen müssen, um nicht wirtschaftlich beschädigt zu werden.

Lesen Sie unsere Unterlagen aufmerksam. Stellen Sie Fragen an uns. Nutzen Sie das Internet. Gehen Sie auf YouTube, auf alternative Internetseiten, besuchen Sie unsere Homepage der Alternative für Deutschland, sehen Sie sich die Mitschnitte der Landtags-Debatten an, beurteilen Sie die oft dummen Argumente unser „etablierten Politiker“ und vergleichen Sie das mit den intuitiv-vernünftigen Aussagen unsere Abgeordneten.
Alle Mitglieder der AfD, die ich persönlich kenne, sind Bürger wie Sie und ich, die dringendst sehr vieles zum Guten in unserem Land mit ihrer Arbeit verändern müssen, um weiter ein friedliches Leben in relativer Sicherheit und Wohlstand in Zukunft führen zu können.

Wir alle sind gegen Krieg, Unterdrückung und gegen Barbarei. Wir wollen helfen, wo wir helfen können. Ob unseren Kindern, Alten und Kranken, auch den Asylberechtigten aus fremden Ländern oder den Flüchtlingen in den Flüchtlingslagern der Türkei, Jordaniens und anderswo. Jedoch nicht allen Dummen oder Faulen, die sich nett in „Hartz4“ über Jahre einrichten.

Wir wollen, ohne verunglimpft zu werden, jederzeit unsere freie Meinung sagen dürfen.

Ich bin für eine vernünftige Familienpolitik, für eine leistungsbezogene Schulpolitik, für eine zukunftsorientierte Ausbildungspolitik, für eine soziale Wohnungspolitik, für eine gesicherte Wirtschafts- und Geldpolitik, für eine stabile Rentenpolitik, usw.

Ich bin gegen den „Selbstbedienungsladen EU“. Ich bin gegen eine Bevormundung der europäischen Staaten durch das EU-Parlament. Ich will, dass die Selbstbedienung der „ Schulzes und Junkers“ aufhört. Ich will unsere Identität als Deutsche behalten und erst danach ein guter Europäer sein. Ich will nicht vor dem Islam kriechen.

Jeder, der unsere und auch meine Werte akzeptiert, ist mir willkommen. Die anderen sollen gefälligst wieder gehen.

Auf all diesen Feldern haben unsere etablierten Parteien und dessen Politiker oft gnadenlos versagt und ich merke bereits seitdem wir bestehen und unsere Forderungen stellen, werden diese unsere Forderungen mit Verzögerung auch von etablierten Politikern kopiert und dann lauthals propagiert, ohne das wirklich irgend etwas passiert. (Siehe: „ Herrn De Misere“.)

Wir bestehen nicht auf Urheberschutzgesetz für unsere Meinungen, aber ich will aufrütteln, dass sich in unserm Land etwas zum positiven verändert.

Wir, die Alternative für Deutschland, haben zu jedem Thema und allen politischen Feldern eine vernünftige Meinung. Lesen Sie unsere Wahlprogramme.

Deshalb bin ich Mitglied der Alternative für Deutschland, zum ersten Mal eine echte „Graswurzel-Bewegung“, dessen Mitglieder glühen und wissen, dass sie viel ändern müssen, und keine Karteileichen sind, wie oft bei den etablierten Parteien.

Denken Sie über uns nach und informieren Sie sich unabhängig. Lassen Sie sich nicht durch die Anderen für dumm verkaufen. Sie sind ein mündiger Bürger. Wir wollen, dass Sie es auch bleiben dürfen.

 

Mit freundlichen Grüssen
Ihr Nachbar, jetzt auch bei der AfD

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------