Back to Top
  • Berlin-27-5-18.jpg
  • Bild-HVL.jpg
  • Neuer-OV-2019-2.png
  • Demo-Berlin-2015-Grotransparent-MV-Asylchaos.jpg

Aktuelle Beschlusslage des AfD-Bundesverbandes zu PEGIDA

am vergangenen Wochenende kam es in verschiedenen Presseveröffentlichungen zu einer fehlerhaften Interpretation des vom Konvent der Alternative für Deutschland am 3. März 2018 gefassten Beschlusses. Entgegen manchen anderslautenden Meldungen wurde allerdings weder eine "Kooperation" mit dem PEGIDA Förderverein e.V. beschlossen noch fand ein irgendwie gearteter  "Schulterschluß" statt. Der Konventsbeschluss stellte lediglich die seit August 2016 bestehende Sachlage klar.
Weil die damit verbundenen Pressemeldungen aber zu mehr oder weniger lebhaften Diskussionen in unserer Partei geführt haben, wollen wir Sie auf diesem Weg über die derzeitige Rechts- bzw. Beschlusslage informieren, die sich tatsächlich nur in einem Punkt geändert hat und wie folgt zusammenfassen lässt:

AfD-Mitglieder können auf Veranstaltungen der PEGIDA Dresden auftreten bzw. reden, sofern sie dabei keine AfD-Symbole verwenden.
Redeauftritte von PEGIDA-Vertretern bzw. PEGIDA-Symbolik auf AfD-Veranstaltungen sind weiterhin nicht zulässig.
Redeauftritte von AfD-Mitgliedern auf allen sonstigen -GIDA-Veranstaltungen und Redeauftritte von Vertretern sonstiger -GIDA-Initiativen sind ebenfalls weiterhin nicht erlaubt.

zur kompletten Berichterstattung...

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Innere Sicherheit: Weitreichende Erkenntnisse aus erster Hand

Der Landesverband hatte am 20. Juni 2017 alle AfD- Mitglieder, die ihre Kenntnisse zur Lage der Inneren Sicherheit vertiefen wollen, zu einer Schulungsveranstaltung nach Potsdam eingeladen. An der Veranstaltung nahmen auch mehrere Mitglieder des Ortsvorstands aus Falkensee teil. Der Referent des Abends war Roman Reusch, Leitender Oberstaatsanwalt in der Abteilung Auslieferung ausländischer Straftäter bei der Generalstaatsanwaltschaft Berlin. Roman Reusch steht auf der Landesliste zur Bundestagswahl im September 2017 auf Platz zwei und hat somit gute Aussichten, ins Parlament einzuziehen. Er war auch federführend bei der Ausarbeitung des Abschnitts Innere Sicherheit für das Bundestags-Wahlprogramm der AfD.

[ ... ]

Offener Brief an meine Nachbarn

Liebe Falkenseer, liebe Mitbürger, liebe Nachbarn,

Mein Name ist ……, und ich wohne seit 50 Jahren in Falkensee. Ja, ich bin jetzt seit zwei Jahren Mitglied der Alternative für Deutschland. Ich war vorher noch nie irgendwie in einer politischen Vereinigung, auch nicht zu DDR-Zeiten. Ich versuchte mich politisch unauffällig zu verhalten. Ich bin seit 40 Jahren ein Handwerker mit einem grossen Kundenstamm. Ich bin verheiratet, habe zwei Kinder und bin bereits Großvater. Meine politische geistige Heimat ist

[ ... ]

Rede zur Gedenkveranstaltung am 13. August 2017 am Berliner Mauerweg

Liebe Bürger aus Falkensee, liebe Parteifreunde der AfD,

Ich freue mich sehr, dass zu der heutigen Gedenkveranstaltung hier in unserer Stadt Falkensee, direkt an der Stadtgrenze zu Berlin, doch eine ganze Reihe von Menschen gekommen sind, denen offenbar die Erinnerung an ein einschneidendes Ereignis der deutschen Zeitgeschichte noch nicht abhanden gekommen ist. Wir gedenken heute des Mauerbaus vom 13. August 1961, der an diesem Tage vom Regime des DDR begonnen wurde und der in den

[ ... ]

Seite 5 von 5